Bussia Barolo DOCG

Inhalt: 0.75 Liter ( * / Liter)

Wein:

  • PA60215
  • 3-7 Werktage
Piemont Rotwein Bussia Barolo DOCG   Die Weine, die dieser Zone entstammen, sind... mehr
Produktinformationen "Bussia Barolo DOCG"

Piemont Rotwein

Bussia Barolo DOCG

 

Die Weine, die dieser Zone entstammen, sind weithin für ihre Güte & Langlebigkeit bekannt. Die Südwestausrichtung sorgt dafür, dass die Rebanlagen auch abends noch sehr lange der Sonne ausgesetzt sind & somit die Temperaturunterschiede zwischen Tag & Nacht nicht so hoch ausfallen wie bei anderen Lagen.

Kellerei: Giacomo Fenocchio

Regionen: Piemont

Farbe: Rot

Alkohol: 14,50 % vol.

Serviertemperatur: 16-18 °C

Restzucker: 0,30

Anbauzone: Hügellagen Süd, Süd-Ostausrichtung, Bussia, Monforte d‚ÄòAlba, 300 m ü.d.M.

Art: Stillwein

Jahrgang: 2015 - 2018 je nach Verfügbarkeit

Ausbau: 6 Monate in Edelstahl, 18 Monate in großem Holz (Eiche 35-50hl), anschließend Ausbau auf der Flasche

Erziehungssystem: Guyot

Böden: ton- & kalkhaltig, reich an Eisen

Rebsorte: 100% Nebbiolo

Füllmenge: 0,75 l

Gesamtsäure: 5,45

Geschmack: trocken

Kostnotiz: lebhaftes Granatrot; komplex, fruchtige Aromen nach Pflaumen, blumig, Unterholz; liebliche aber dennoch mitreißende Tannine, elegant

Vinifikation: traditionelle Rotweinvinifikation, ca. 30 Tage in Stahlbehältern ohne Zusatz von Hefen

Begleitidee: Besonders geeignet als Begleiter von gebratenem oder geschmortem Fleisch, Wildgerichten, lange gereiftem & würzigem Käse.

Hinweis: Enthält Sulfite

 

Ein Leben im Dienste des Barolo

Seit 1864 verbindet man den Namen Fenocchio mit den großen Weinen des Piemonts. Gestern wie heute steht die Familie für traditionelle, große Gewächse. Barolo wie er sein sollte. In nunmehr fünfter Generation führt Claudio Fenocchio das gleichnamige Familienweingut in Monforte d’Alba. 14 ha der besten Lagen verwaltet der bescheidene Charakterkopf seit er den Betrieb von Vater Giacomo übernommen hat. Ganz der „Handwerker“, beginnen Claudios Augen sofort zu leuchten, wenn er über seine Weine spricht. Dabei macht es keinen Unterschied ob man sich über Lagenbarolo oder Dolcetto unterhält. Bewusst setzt man auf die klassische Piemonteser Art des Kelterns und verzichtet auf den Einsatz von Barrique. Die starke Präsenz, die das Weingut in allen wichtigen Weinführern hat, scheint Claudio in dieser Wahl Recht zu geben. Er erklärt uns seine Einstellung mit den Worten seines Vaters: „Es ist schön und befriedigend Neues zu versuchen, zu experimentieren. Aber je mehr die anderen vom alten Weg abweichen, desto besonderer sind unsere Weine.“

 

Alter: 18-99 Jahre
Age: ja
Weiterführende Links zu "Bussia Barolo DOCG"